Termin am Sa., 6. Dezember 2014, 20 Uhr: Chor und Orchester in der Reformationskirche

Pressemitteilung Reformationskirche Berlin-Moabit

Friede auf Erden – Adventskonzert mit Mozart, Bach, Vivaldi,

Chor und Orchester in der Reformationskirche

Mit einem adventlichen Konzertprogramm präsentiert sich die Cantorei der Reformationskirche zum ersten Mal mit ihrem neuen Chorleiter, dem Organisten und Kirchenmusiker Johannes Sandner. Begleitet wird der 60-köpfige gemischte Chor von dem renommierten „neuen barockorchester berlin“, das auf historischen Instrumenten musiziert. Das Orchester ist durch seine erfolgreichen Auftritte in den großen Konzerthäusern Berlins bekannt.

Die Adventszeit wird seit jeher von einer besonderen Stimmung getragen: einerseits durch ein Zur-Ruhe-Kommen zum Jahresende, andererseits durch weihnachtliche Vorfreude, der Erwartung von Christi Geburt. Im diesjährigen Adventskonzert der Cantorei der Reformationskirche in Berlin-Moabit soll musikalisch und inhaltlich Raum für beides sein.

Mozarts Komposition „Vesperae Solennes de Confessore“ basiert auf alttestamentarischen Psalmen, die traditionell beim Abendgottesdienst, der „Vesper“, gesungen werden. Durch Text und Musik zieht sich das Motiv der Erhöhung der Niedrigen, Armen, Schwachen. Die Psalmen werden christlich als Voraussage der Ankunft Jesu Christi interpretiert.

Direkt auf das Erscheinen Christi bezieht sich Bachs Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“, der das berühmte Adventslied Martin Luthers zugrunde liegt.

Mit Antonio Vivaldis „Gloria“ aus den Jahren 1713-1717 findet das Konzert einen weihnachtlichen Abschluss. Nach dem glanzvollen 1. Satz, dem „Gloria“, beeindruckt der 2. Satz mit einer raumgreifenden Vertonung des „et in terra pax“ . Im ernsten Charakter der Musik äußert sich die Sehnsucht nach Frieden, den es im 18. Jahrhundert auf Erden eben so wenig gab wie heute. Insofern wartet das weihnachtliche Versprechen der Engel – „Friede auf Erden“ – weiterhin auf seine Erfüllung.

Adventskonzert

der Cantorei der Reformationskirche

und des „neuen barockorchesters berlin“

Leitung: Johannes Sandner

 

Sa., 6. Dezember 2014, 20 Uhr

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Vesperae solennes de Confessore

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Kantate Nr. 62 – Nun komm, der Heiden Heiland

Antonio Vivaldi (1678-1741): Gloria in D

 

Sopran: Anja Petersen

Mezzosopran: Ursula Thurmair

Tenor: Stephan Gähler

Bariton: Jörg Gottschick

 

Reformationskirche Berlin-Moabit, Beusselstraße 35, 10553 Berlin

 

Eintritt: 16 Euro / ermäßigt 12 Euro und 12 Euro / ermäßigt 8 Euro

Kartenbestellung: tickets@cantorei.de; Tel: 0176 810 60 365

www.cantorei.de

 



Kommentare nicht erlaubt.