Das Mansfelder Manifest

Niederländische Christen sorgen sich um die

deutschen Kirchen: Angesichts der „bedrohlichen

massiven Austritts-Entwicklung in den beiden

großen Kirchen Deutschlands“ heißt es jetzt

bei Hollands Reformierten „STOP!“

In Predigten und Veröffentlichungen erinnern sie

an den Ursprung der Reformation im Luther-Land.

Außerdem verweisen sie eindringlich darauf,

dass der Heidelberger Katechismus geradezu

die „Lebensfibel“ der evangelischen Christen

in den Niederlanden und Sonntag für Sonntag

Mittelpunkt der Gottesdienste ist.

Auch sollte „gerade in Deutschland das Manifest von

1994, das von der Lutherkanzel in Mansfeld

verkündet wurde, hoch gehalten werden“,

Darin heißt es unter anderem, dass der Christ

„seinen Zehnten an Wochenarbeitszeit kirchlich-

karitativen Aktivitäten zugute kommen lassen soll.“

 

Stani 20.7.15



Kommentare nicht erlaubt.