Das Netz ist leer

In der Welt geht alles durcheinander,

zu Hause sitzt man schweigend beieinander,

und zeigt sich „Selfies“, oder mailt.

Wo doch jede Lebensstunde zählt!

Man nimmt sich selber wichtig,

und das ist auch wichtig.

Aber man „fischt“ und „fischt“- das Netz ist leer.

Da geht es letztlich im die Ehr:

die anderen haben gut lachen,

aber man will selbst einen guten Fang machen,

und da sollte man nicht im TV-Trüben fischen,

sondern selbst Innovatives auftischen,

erfinderisch sein, Not-Lösungen erdenken,

Flüchtlingen Chancen schenken!

Mehr als nur Verbraucher sein,

leben, nicht nur zum Schein!

 

Stani 8.8.15



Kommentare nicht erlaubt.