Berlin-Moabit Lokales: Fünf Pappeln sind gerodet – Neues Wohngebiet

Kommentar

Berlin, 24.11.2014, Vollmond.

Das neue Groth-Gelände in der Lehrter Straße 30 in Berlin Moabit. Seit dem 27.10.2015 nahmen die Arbeiter ihre Arbeit für das neue Wohngebiet auf. Viele Bäume wurden gefällt, die einst zu einer Gartenkolonie gehörten. Heute wurden die fünf rund hundert Jahre alten Pappeln entwurzelt und „flachgelegt“. Der Vollmond schien so klar, dass ein Wanderer auch um 21.30 Uhr das Gelände betrachten konnte. Die Bäume flössten irgendwie Ehrfurcht ein, wenn man unter ihnen stand und ihren Stamm berührte.

(Foto: privat) Die Pappeln werden offiziell auf 80 bis 120 Jahre geschätzt.

Die Pappeln wurden offiziell auf 80 bis 120 Jahre geschätzt. Sie waren rund vierzig Meter hoch. Seit heute liegen sie „flach“ und zeigen ihr Wurzelwerk auf dem neuen Groth-Gelände. (Foto: privat, Sommer 2015)

 

Tschüß Oase, Willkommen modernes Wohngebiet. (sylla,-  Nachtrag, um 2.30, 25.11.2015, scheint der Vollmond in mein neues altes Bürozimmer herein ;-))



Kommentare nicht erlaubt.