Kommentare. Stani zu Religion, Krieg und Glück

Mord ist ein Wort

Wir sind allesamt zu feige!
Deswegen geht unser Glück zur Neige.
Warum organisieren wir uns nicht
gegen das Jüngste Gericht,
den Islam?
Er ist nicht lahm;
wie das wohl kam?
Weil wir uns das Leben zu leicht machten,
so dass uns die Gegner auslachten,
denn sie hatten ein leichtes Spiel
und ein Ziel:
sich mit Zerstören
betören!
Morden und Krieg
ist für sie Musik.
Sie brauchen keine Noten-
ihre "Musik" ist das Schreien der Toten!
Wir erleben eine Wahnsinnswende:
Unsere Kultur ist zu Ende,
wenn wir uns weiter foltern lassen.
Auch wir müssen wohl hassen!
   29. Mai 17
Stani



Kommentare nicht erlaubt.