Stani´s Kommentare: History im Hinterhalt

Geschichte ist nachtragend. Und nie zu Ende.

Man schreibt vielerlei Bände –

aber der Wahrheit fehlt Mut.

Drum summiert sich die Wut:

Ewig mit Lügen leben?

Den versteckten Verbrechern vergeben,

den Massenmördern ohne Anklagebank,

den Knopfdruck-Killern, die auch Hitlers sind?

Können Polen oder Russen mit ruhigem Gewissen

auf deutschem Boden ihre Fahnen hissen?

Sie leben auf gestohlenem Eigentum,

dafür gibts keinen Ruhm!

Das hat nichts mit Revanchismus zu tun-

Lassen wir solche Klischees ruh’n!

Aber es gibt eine mystische Kraft,

die geschichtliche Gerechtigkeit schafft,

sie ist nicht voraussehbar,

dies zeigt die riesige Flüchtlingsschar.

Auch kann sich eine Idee wie ein Lauffeuer verbreiten,

  1. B, dass sich Polen und Deutsche Pommern teilen

und Königsberg deutschsprechende Uni-Stadt wird

und Deutschland ihr spendabler „Wirt“.

Immanuel Kants kategorischer Imperativ

steckt im alten Preußen ganz tief!

 



Kommentare nicht erlaubt.