Archive für die ‘Kunst / Kultur’ Kategorie

Weibermachosprueche: Liebet die Talente -Zwei Seiten hat ein Stueckchen Geld

2. Juli 2015

Zwei Seiten hat ein Stückchen Geld,

Viele Talente sind in der Welt.

 

Im Element des Stoffes Erde

zeigt sich deutlich: Stirb und Werde!

Jahr…millionen verschiedene Kulturen.

Arbeit, Sicherheit, Prunk, Natur –

der menschliche Erfindergeist

gewinnt, verarbeitet, verschweißt

Münzen, Scheiben und Pentakel.

Seit jeher gibt es darum Spektakel.

 

Weihe der Taler ein in die Fähigkeit,

die man Aufgabe oder Berufung nennt

und an der Münzprägung erkennt.

 

Zwei Seiten hat ein Stückchen Geld,

viele Erben hat die Welt!

 

(1992, 2014, 15)

Stani´s Kommentar: Tagt bereits das Jüngste Gericht?

28. Juni 2015

Biblische Prophezeiungen werden in diesen Tage zum Blutigen Ernst:

Unschuldige Menschen werden willkürlich aus dem Leben gerissen:

Apokalypse am Strand oder im Flugzeug. Und Sintflut im Mittelmeer.

Die Infernos sind geografisch begrenzt, noch, aber die Verunsicherung

ist weltweit geworden.

Betroffene stellen die ratlose Frage:

Will der Herrgott sich selbst vernichten?

Tote fragen nicht mehr…

Stani 28.6.15

Stani´s Kommentar: Abschieds-Tournee

26. Juni 2015

Das Ende ist niemals weit.

Wir haben gejobbt und genossen,

Jahre aneinander gereiht,

aber den Lebenssinn entweiht.

Zu viel Tränen flossen.

Drum sind wir verdrossen.

Wir waren ganz schön gewieft,

aber ohne das Spirituelle,

also nicht genügend vertieft.

Schläue ohne Reue!

Manches war richtig,

aber  ohne das Muss!

Vieles war zu flüchtig,

ohne die Innere Uhr.

Es fehlte der regierende Rhythmus,

also der Kosmos pur.

 

Stani 25.6.15

Einstein II.

24. Juni 2015

Einstein lebte lange in Berlin,*

dann ließ man das Genie zieh’n.

Nun kommt Kirill Petrenko nach Berlin

und stellt die jüdische Balance wieder her:

Das Schicksal ist halt immer wieder fair!

 

Stani 24.6.15                   *1914-1932

Die Weltenkatze

22. Juni 2015

Er sitzt an einer großen langen Tafel unter einem großen Baum. Alle Plätze sind leer und er sitzt auf einem der mittleren Plätze. Ich sitze in einem kleineren Baum dieses riesigen Gartens, sehe zu ihm hinüber und lese aus einem Märchenbuch vor. Er fühlt sich angezogen und kommt neugierig zu mir, lehnt sich entspannt mit der Schulter an einen der schmaleren tief ansetzenden Äste der feinen Baumrinde. Ich lese und spüre auf meinen Lippen die Formen jedes Wortes, jedes Buchstabens und jedes Vokals auf der Zungenspitze und alsbald tief in meiner Seele widerhallen. Es fühlt sich alles leicht an, helle Chöre begleiten die Begegnung. Du bist so schön. Du veränderst die Luft um mich herum. Du machst mich leicht und erfüllst die geheimsten Wünsche. (Im Keller liegt noch eine Collage mit dieser weißen Weltenkatze, Jahr März 2004)

Kommentar: Die ENGLISCH-Epidemie

20. Juni 2015

Die ARD-Nachrichten-Sprecherin sprach Waterloo englisch aus.

Das ist falsch, denn der Ort der letzten Schlacht Napoleons

liegt in Belgien, wo man Flämisch oder Französisch spricht.

Aber wir tappen ja alle

dauernd in die Englisch-Falle.

Stani 20.6.2015

Stani´s Zoten: Erinnerung an den Volksaufstand der DDR 1953

18. Juni 2015

Volksaufstand günstig

Peinliches “Gedenken” – Bei der Internet-Suche nach den Opfern des 17. Juni 1953 gibt es unter anderem folgende “Angebote”: Volksaufstand bis zu 75% Rabatt, Volksaufstand günstiger, 1953 DDR superbillig mit XXL-Rabatt, bedruckte T-Shirts. 55 Todesopfer waren damals zu beklagen; am Potsdamer Platz schossen DDR-Soldaten von den umliegenden Ruinen-Dächern wahllos in die Menge.

Stani (war dabei), 17. Juni 2015

Es gibt noch Karten

2. Juni 2015
Flyer_150619

Liebe Musikfreunde, hiermit lade ich Euch herzlich ein zu unserem nächsten Konzert am Freitag, den 19. Juni 2015 um 20 Uhr, Philharmonie Berlin Kammermusiksaal Festkonzert – 30 Jahre Camerata vocale Berlin – Barocke Festmusik Johann Adolf Hasse (1699 – 1783) Missa ultima in g Berliner Erstaufführung Jan Dismas Zelenka (1679 – 1745)< Litaniae lauretanae Berliner Erstaufführung Martina Rüping- Sopran, Regina Jakobi – Alt, Thomas Volle- Tenor, Philipp Kaven – Bass, Neues Kammerorchester Potsdam, Camerata vocale Berlin, ETTA HILSBERG Dirigentin Ich habe noch Karten mit 30 % Rabatt (Block C, 14,70 Euro anstatt 21 Euro) zur Verfügung und gebe sie gern weiter. Das war ein Sonderpreis, der uns einmalig zum Jubiläum als SängerInnen gewährt worden ist. Meldet Euch bei Interesse rasch. Ihr könnt Euch auf ein besonderes Musikerlebnis freuen! Mit Dank und herzlichen Grüßen Frank Viohl und die Camerata Vocale Berlin (fviohl @ posteo )