Kommentar Stanienda zum Weltgeschehen

Nicht naiv sein!

Traurig, wie die Welt über Tragödien hinweg geht!

Es ist schon rigorose Routine:

Tote, Schwerstverletzte, Traumatisierte, Hinterbliebene –

ein schlimmes Schuldkonto irrer Täter! Wiederholungstäter!

Die Antwort? Aufgeregtes Gerede. Aber ein Terrorakt erfordert

eine reale Reaktion der Nation, eine Spontan-Reaktion,

denn  s i e  ist angegriffen und muß postwendend reagieren,

ein Exempel statuieren!

Nicht beugen, sondern vorbeugen heißt nun die Devise!

Wo aber ist der nächste Schutzraum, wo Schutzkleidung,

wo  ABC-Bunker und wo mobile Experten?

Warten auf den nächsten Wahnsinn?

Nein! Abwehr trainieren! Sich vernetzen!

Nicht nur in Internetzen,

sondern in Gottes Nähe setzen:

In die Notlage anderer versetzen!

Meditieren!

Organisieren!

Integrieren!

In die Glaubensfamilie, in die eigene Familie,

in Gewerkschaft, Chor, Hilfsgruppen und vor Ort!

Dem Sterben zuvorkommen!

 

Stani  1. Ostertag 2016

 

Stani  Wahn 2                                        27.3.16



Kommentare nicht erlaubt.