Heilpraktikerin Christine Märtens zur Gesundheit im Frühjahr: Kräuterbitterstoffe entlasten Herz und Leber!

Frühjarstipps

Heilpraktikerin Christine Märtens aus Berlin-Moabit sendet Allen einen herzlichen Ostergruß und wünscht friedvolle und erholsame Feiertage.

Damit die aufsteigende Energie des Frühlings gut integriert wird, hierzu einige Informationen:
Als Heilpraktikerin möchte ich anregen Wildkräuter zu sammeln und als stärkende „Grünkraft“ zu den Speisen zu geben. Die Bitterstoffe von Löwenzahn, Giersch, Brennesseln und Co machen Herz und Leber froh!
Aus dem Blickwinkel der TCM korrespondiert der Frühling mit den Organen Leber und Gallenblase. Das „Leber-Qi“ versorgt die Muskulatur, Sehnen und Gelenke. Es heißt auch „die Seele der Leber öffnet sich in den  Augen“.
Die der Leber zugeordnete Farbe ist Grün. Entsprechende Qualitäten sind Mut, Kreativität, Planungsfähigkeit und Umsetzungskraft.
Ist die Energie aber gestaut und die Leber überlastet, dann drückt sich das in unterschiedlichsten Symptomen aus. Folgende Fragen können helfen zu überprüfen ob eine Leberthematik vorliegt.
•    Bin ich schnell reizbar und frustriert ?
•    Leide ich an innerer Unruhe, körperlicher und emotionaler Anspannung ?
•    Bin ich häufig sehr müde ?
•    Wache ich regelmäßig in der Zeit zwischen 1.00 – 3.00 Uhr nachts auf ?
•    Leide ich an brennenden, trockenen, juckenden oder geröteten Augen ?
•    Leide ich an Kopfschmerzen, Tinnitus, Allergien ?
•    Leide ich an Nacken- und Rückenverspannung, Muskelkrämpfen ?
•    Leide ich an „Druck“ – z.B. Zeitdruck, Arbeitsdruck, Leistungsdruck ?
•    Bestimmt Stress mein Leben ?
Als Heilpraktikerin und Entspannungstherapeutin biete ich zur Behandlung ein umfassendes Angebot:
•    Massagen
•    Akupunktur
•    Emotionale Heilarbeit (Integration unerlöster Konflikte)
•    Aufstellungsarbeit
•    Beratung zur Lebensführung und Ernährung
•    Ganzheitliche Telefonberatung
Ich wünsche nun Allen einen entspannten Start in den Frühling.
Christine Märtens
Heilpraxis Christine Märtens www.chmaertens.de


Kommentare nicht erlaubt.