Die Wahlen in Deutschland finden ohne Stasi und Hitler-Methoden statt

Kommentar Sylla

In Deutschland gilt die geheime Wahl, wenn die geheime Wahl gilt. Wem das Ergebnis nicht passt, kann das danach veröffentlichen. Die demokratischen Wahlen finden statt ohne öffentlichen Druck, daher Kabinen. Die Regeln sind bekannt. Hier in D gibt es weder Stasi- oder Honnecker-Methoden noch Hitler-Methoden. Bedenken Sie, die die Öffentlichkeiten informieren zum Diffamieren: Hitler brachte sich selbst um, Honnecker floh, beide, nach dem sie ungeheuer viel Scheisse gemacht hatten. Also: Die Wahlen sind geheim und die Wähler/innen-Stimmen werden dann ausgezählt – ohne Druck und stets unter Prüfungen. Petr Bystron (AfD) hat zurecht eine Geldstrafe erhalten (1000,00 Euro) . Dank der Demokratie wird er nicht von seinem Abgeordnetenmandat suspendiert.

 

 

 



Kommentare nicht erlaubt.