Karwoche 2013

Nicht traurig sein!

Der bevorstehende Karfreitag wird nicht überall

dem altdeutschen Wort Kar (Kummer, Sorge) gerecht.

So heißt er im Nachbarland Niederlande „Goede vrijdag“

(Guter Freitag) und in England „Good Friday (Guter Freitag).

Gewöhnlich wird das Altarkreuz mit einem violetten

Tuch verhängt. Der Tag erinnert an die Kreuzigung Jesu, aber

er ist nach kirchlicher Lehrmeinung Beispiel höchster Selbstopferung.

Zeitidentisch findet das jüdische Pessachfest statt,

mit dem an die Befreiung des Volkes Israel aus

dem „ägyptischen Sklavenhaus“ gedacht wird.

Am sogenannten Sederabend, dem Beginn des Festes,

soll nach neutestamentarischer Überlieferung Jesus

zum letzten Mal (Abendmahl) mit seinen Jüngern

zusammen gewesen sein. Zu Pessach beutzen Juden

weltweit Geschirr mit besonderen symbolischer Bedeutung.

Schalom!

Stani



Kommentare nicht erlaubt.