Aus der Regierungs- pressekonferenz Deutschland: Regierungssprecher Seibert zu den islamistischen Terroranschlaegen in der Welt

Bundespressekonferenz, 18.8.2017

„Wieder einmal hat uns der islamistische Terrorismus angegriffen, mit dem Einzigen,

was er hat: Mit Hass und Gewalt. Ich sage „uns angegriffen“, weil wir uns an einem

solchen Tag der Trauer den Menschen in Barcelona, in Katalonien, in ganz Spanien

so nahe fühlen, weil wir an Manchester und London denken, an Brüssel, Paris, Nizza,

natürlich an Berlin und zuletzt Hamburg, an Stockholm, Istanbul, Sankt Petersburg

und an viele weitere Anschläge dieser Art in Afrika und in Asien, weil wir wissen, dass

das, was uns eint – die Freiheit, das offene Leben, die Demokratie und der Respekt

vor den Menschen, vor allen Menschen und vor allen Religionen – genau das ist,

was die Terroristen nicht ertragen. Es ist aber auch genau das, was uns stark
macht und weswegen wir und unsere Art zu leben sich durchsetzen werden.“

Steffen Seibert, Regierungssprecher, Deutschland



Kommentare nicht erlaubt.